Dr. Flemming V. Dönges

Flemming V. Dönges ist seit über zehn Jahren im Restrukturierungs- und Insolvenzrecht tätig und hat den Fachanwaltslehrgang im Insolvenzrecht erfolgreich absolviert. Er hat zahlreiche große Restrukturierungs-, Insolvenz- und Liquidationsverfahren in Deutschland und in Europa (insbesondere England, Spanien, Frankreich) sowohl im Corporates als auch im Real Estate Bereich begleitet. Seine Tätigkeit umfasst insbesondere die Verhandlung und Gestaltung von Verträgen. Dabei kann Flemming V. Dönges auf seine Spezialkenntnisse der kreditvertraglichen Regelungen sowohl nach LMA-Standard als auch im Mittelstandskreditgeschäft zurückgreifen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Insolvenzanfechtung. Gleichzeitig ist er ein erfahrener Vertreter in Gläubigerausschüssen. Aufgrund seiner finanzwirtschaftlichen Expertise gelingt es ihm besonders gut, juristische Problemstellungen wirtschaftlich zufriedenstellenden Lösungen zuzuführen.

Nach seiner Ausbildung zum Sparkassen- und Bankkaufmann ist Flemming V. Dönges der Sparkassenfinanzgruppe eng verbunden geblieben, so dass er persönlich keine Mandate gegen diese annimmt oder sich daran beteiligt.

Schwerpunkte

Restrukturierungs- und Insolvenzrecht
Wirtschaftsrechtliche Beratung (grenzüberschreitend)

Stationen

Sparkasse Göttingen

Fürstlich Castell’sche Bank, Credit-Casse AG

Dt. Großbank

Veröffentlichungen

Die §§ 21 ff. WpHG als Schutzgesetze im Sinne des § 823 Abs. 2 BGB, Dissertation, Würzburg, 2012.

Pflichtverletzung der Gläubigerausschussmitglieder durch mangelhafte Kassenprüfung, zugleich Besprechung von BGH, Urteil vom 25.06.2015 – IX ZR 142/13. In: Neue Zeitschrift für Insolvenzrecht (2015), Heft 19, S. 799-803.

Der Gläubigerausschuss aus Bankensicht. In: Göb, Marc Alexander / Schnieders, Ferit / Mönig, Michael (Hrsg.): Praxishandbuch Gläubigerausschuss, 2016.